Ups! Bus blockierte TV-Kamera bei Stadion-Sprengung

Die Sprengung des Eishockey-Stadions „Georgia Dome“ in Atlanta zog zahlreiche Zuschauer und Schaulustige an.
Einem Kameramann des Weather Channels wurde die Sicht aber ziemlich verdorben.Denn genau in dem Moment, als die Detonationen begannen, merkte er, dass er seinen Standtort äußerst schlecht gewählt hatte.

Ein Bus hielt direkt vor seiner Linse an und versperrte ihm komplett die Sicht auf die Sprengung!

„No bus! Go away!“, hört man einen Beteiligen im Hintergrund und Frustrationsausbrüche folgen: „Get out of the way bus!“ oder „What the fuck… Hurry up.“

Folgt uns gern bei Facebook und gebt uns einen Like für noch mehr Videos und Fundstücke aus dem Netz!

Seit 2012 in der Redaktion von Kalkofes Mattscheibe und betreut die Social Media Redakation SchleFaZ, Frühstyxradio und Oliver Kalkofe .Funktioniert leider nur mit Pepsi MAX und Pizza, liebt das Kino und gute und schlechte Filme.